Sommerklänge

So, 2. Juli 2017
 um 16:00 Uhr
Schottchor KammerchorBerlin

Programm

Chorwerke von
Johannes Brahms, Ēriks Ešenvalds, Max Reger, Josef Gabriel Rheinberger, Heinrich Schütz u. a.

Arrangements von
Wolf Kerschek, Philip Lawson, Jake Runestad u. a.

Interpreten

Otto-Schott-Chor Jena
Leitung: Maike Jonetz-Mentzel, Christian Herrmann

Kammerchor Berlin
Leitung: Stefan Rauh

Online-Kartenbestellung

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine großzügige Spende am Ausgang gebeten.

Otto-Schott-Chor

Der Otto-Schott-Chor aus Jena zeichnet sich durch sein breites und vielfältiges Repertoire aus. Neben klassischen und traditionellen Liedern gehören Poparrangements zum Programm eines jeden Konzertes. Von Beginn an profilierte er sich auch durch Teilnahmen an nationalen und internationalen Chorwettbewerben, so 2004 im italienischen Grado, 2006 in Wien oder 2010 beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund. Im Mai 2016 nahmen die 32 Sängerinnen und Sänger am Deutschen Chorfest in Stuttgart teil und überzeugten in der Kategorie „Zeitgenössische Vokalmusik“ die Fachjury und das Publikum gleichermaßen von ihrer Vielseitigkeit auf höchstem sängerischen Niveau. Belohnt wurde die Darbietung mit einem zweiten Platz. Zusätzlich gewann der Otto-Schott-Chor den Sonderpreis in der Wertung „Uraufführung Volkslied“ mit dem von Maike Jonetz-Mentzel arrangierten Lied „An der Saale hellem Strande“.

Kammerchor Berlin

Der Kammerchor Berlin wurde 2011 gegründet und vereinigt unter der künstlerischen Leitung von Stefan Rauh junge, musikbegeisterte Erwachsene. Die circa 35 Sänger widmen sich der Aufführung anspruchsvoller Literatur aller Epochen, wobei die Ur- bzw. Wiederaufführung von Chorwerken mit einem Bezug zum kompositorischen Schaffen in Berlin einen besonderen Schwerpunkt darstellt. Höhepunkte bilden immer wieder Einladungen in der Thomaskirche und das Leipziger Gewandhaus, die Dresdner Frauenkirche, den Berliner Dom und den Dom zu Aarhus (Dänemark). Auch als Konzertpartner bei der Mitwirkung an großen internationalen Chorprojekten ist der Kammerchor Berlin gefragt. So fungierte das Ensemble als kultureller Botschafter Deutschlands beim Europäischen Projekt „VoCE 2014-2018“ (Voix et chemins d'Europe), einer länderübergreifenden Initiative zur Erinnerung an den 1. Weltkrieg. Im Frühjahr 2015 erfolgte die erste CD-Produktion mit dem Label Rondeau.