Sinfonisches Konzert

Sa, 2. September 2017
 um 20:00 Uhr
Staatskapelle halle

Programm

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Sinfonie Nr. XI in F-Dur MVW N 11
Sinfonie Nr. XII in G-Moll MVW N 12

Peteris Vasks
Vientuļais eņģelis (Einsamer Engel)
Meditation für Violine und Streichorchester (2006)
Vox Amoris – Stimme der Liebe – für Violine und Streichorchester (2009)

Interpreten

Rosa Donata Sailer, Violine
collegium instrumentale halle
Leitung: Gerrit Prießnitz

Online-Kartenbestellung

Mittelschiff I€ 34,50
Mittelschiff II€ 29,50

Im Abonnement bestellen

Sparen Sie bis zu 30 % gegenüber dem Einzelkauf. Es stehen Ihnen 4 Abonnements zur Auswahl.

Zu den Abonnements

Über das Orchester

Die collegium instrumentale halle besteht aus Musikern der Staatskapelle Halle. 2006 durch den Zusammenschluss des Philharmonischen Staatsorchesters mit dem Orchester des Opernhauses Halle gegründet, spielt die Staatskapelle Halle gleichermaßen im Konzertsaal wie im Opernhaus und setzt die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition beider Klangkörper fort. Bedeutende Dirigenten wie Arthur Nikisch, Felix Mottl, Richard Strauss, Siegfried Wagner, Felix Weingartner, Kurt Masur, Horst-Tanu Margraf, Klaus Tennstedt, Olaf Koch, Thomas Sanderling, Hartmut Haenchen, Heribert Beissel, Bernhard Klee, Christian Kluttig, Wolf-Dieter Hauschild, Roger Epple, Klaus Weise und Karl-Heinz Steffens sind in ihre Chronik eingegangen. Seit Beginn der Spielzeit 2013/2014 ist Josep Caballé-Domenech ihr Generalmusikdirektor.

An diesem Konzertabend in Thalbürgel steht das collegium instrumentale halle unter der Leitung von Gerrit Prießnitz